Suchen

Website der Realschule im Feytal

Aktuelles

„Krass“: Ausstellung der Mechernicher Realschüler

Wissenschaftsnacht

„Krass“: Ausstellung der Mechernicher Realschüler 

Schüler der Realschule Im Feytal bei der Wissensnacht Ruhr in Gelsenkirchen


Mechernich – Dass die städtische Mechernicher Realschule Im Feytal fit ist, wenn es um Energiethemen geht, hat sie schon mehrfach bewiesen. Erst kürzlich siegten Physiklehrer Peter Schick und sein Team bei einem landesweiten Konzeptwettbewerb zum Thema Brennstoffzelle. Jetzt waren Schick und Mechernicher Realschüler erneut dabei, als vier erfolgreiche Schulen des Wettbewerbs „Wir haben Energie!“ der Bildungsgenossenschaft und der NRW-Bank bei der zweiten „Wissensnacht Ruhr“ mitmachen durften.

 

 

Die „Wissensnacht Ruhr“ ist Teil des Dekadenprojekts „Klimametropole Ruhr 2022“, mit dem sich der Regionalverband Ruhr (RVR) in die landesweite KlimaExpo.NRW einbringt. Ziele sind die Auseinandersetzung mit dem Klimawandel in der Metropole Ruhr und die Präsentation von Projekten und Akteuren.


 „Es gab Vorträge, Diskussionen, Mitmach-Aktionen, Präsentationen, Exkursionen und Führungen, die Wissenschaft für Jung und Alt erlebbar machten“, berichtete Physiklehrer Peter Schick, der die Technikschüler Til Voß, Jason Wirtz und Lukas Bonin zum Wissenschaftspark nach Gelsenkirchen begleitete. Dort stellte das Team der Realschule von 16 bis 22 Uhr seine Ausstellung zu regenerativen Energien vor. Die Ausstellungsstücke haben Schüler der Realschule Im Feytal im Technikunterricht gebaut. „Dat is ja mal krass“, habe das spontane Lob eines älteren Herrn gelautet, der mit seinem Enkel den Stand der Mechernicher besucht habe, so Schick.

                                                                                           pp/Agentur ProfiPress

 

                                                                                                                                             (04. Oktober 2016)